Onlinespende statt Klingelbeutel

Viele von Ihnen vertrauen uns regelmäßig in unseren Gottesdiensten Ihre Spende an. Mit der Kollekte finanzieren und unterstützen Sie die Arbeit in unserer Gemeinde wie auch Projekte und Initiativen. Dies geschieht ganz selbstverständlich während und nach den Gottesdiensten der Apostel- und Petruskirche. Durch die aktuellen Beschränkungen ist das nicht in gewohnter Weise möglich - das Gemeindeleben geht verändert weiter. Wir bitten Sie freundlich in veränderter Form um Ihre Unterstützung.
Bitte nutzen Sie dazu unser Spendenportal.
Vielen herzlichen Dank!

Für was werden Ihre Spenden dringend gebraucht und benötigt?

Dazu hier eine kurze Erklärung:

Spenden KlingelbeutelFür unsere Evangelische Kirchengemeinde in Solln
Unsere Gemeinde ist aktiv. Neben den sonntäglichen Gottesdiensten bieten wir viele (regelmäßige) Veranstaltungen und Aktionen für unsere Gemeindeglieder an. Diese werden, genauso wie beispielsweise die Kerzen, der Altarschmuck, der Gemeindebrief oder neue Gesangbücher, durch Spenden finanziert. Oft sind es auch nur Kleinigkeiten, welche die Arbeit erleichtern, aber dennoch Geld kosten. Wir bitten um die Unterstützung unserer Gemeindearbeit.


JugendkellerFür die Jugendkellerrenovierung
Die Evang. Jugend Solln plant in diesem Jahr den Jugendkeller der Apostelkirche zu renovieren, um ihn freundlicher und für Aktionen gerüstet zu gestalten.

Die Renovierungsarbeiten werden in Eigenregie geplant und umgesetzt, die Geldspenden unterstützen uns bei der Anschaffung von Farben, Holz und anderen Ausstattungsgegenständen.


Primarschule Tansania unterstützt durch die Evangelische Kirche München-SollnSpendenaktion Tansania
Mit unserer Unterstützung wurde das Pfarrhaus mit Gemeinderäumen fertiggestellt. Dafür dankt uns Pfarrer Simangwa sehr herzlich! Wir sammeln nun für die Verbesserung der ländlichen Wasserversorgung in Matiganjola und für den Innenausbau der Primarschule in Kibena. Derzeit wird der Fußboden, wie man auf dem Foto sieht, mit Steinen befestigt. Die Schule ist ein Großprojekt, das uns als Förderprojekt noch mehrere Jahre begleiten wird.


Nochmals vielen herzlichen Dank!